Johann Nepomuk Hummel - Trompetenkonzert in Es-Dur, WoO 1 - 2. Satz
  • Classical music composed by Johann Nepomuk Hummel Trompetenkonzert in Es-Dur, WoO 1 2. Satz: Andante Manuel Blanco Gómez-Limón, Trompete Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Dirigent: Sebastian Tewinkel Johann Nepomuk Hummel (1778-1837), frühzeitig in Wien bekannt als brillianter Klavierspieler, hatte bei Mozart, Albrechtsberger, Salieri und Haydn studiert und konnte sich schon bald einen guten Namen als Komponist machen. Seine Lebensstationen führten ihn nach Eisenstadt als Leiter der Esterházyschen Kapelle (1804-1811), nach einem fünfjährigen Aufenthalt in Wien als Musiklehrer dann 1816 als Hoffkapellmeister nach Stuttgart und ab 1819 nach Weimar an die Stelle eines Großherzoglichen Kapellmeisters. Zahlreichen Konzertreisen durch mehrere europäische Länder, vor allem nach England und Rußland, verdankte er seinen Ruhm im Ausland. Als Komponist bediente er alle seinerzeit gängigen Gattungen, erlangte jedoch nachhaltige Wirkung vor allem mit mehreren Klavierwerken, insbesondere mit einigen seiner sieben Klavierkonzerte, aber auch im Kammermusikbereich mit seinem nachgerade berühmt gewordenen Septett d-Moll (op. 74) und nicht zuletzt mit seiner Klavierschule Ausführlich theoretisch-practische Anweisung zum Piano-Forte-Spiel (Wien 1828). Sein Kompositionsstil entsprang der klassischen Auffassung seiner Lehrer; Mozarts Einfluß blieb bis ins Alter hinein deutlich spürbar. Hummel übernahm jedoch im Laufe seiner Entwicklung Elemente des anbrechenden romantisierenden Zeitgeschmacks und bekannte sich zunehmend zu einer ...

Related Videos

YesNo